Von Blackbox-Gardening bis zum naturnahen Kiesgarten – Geschenktipp Gartenbücher

in BUCHTIPPS / EDITORIALS / Bücher / Gartenbücher • Urban Gardening • Gemüsegärten
Normalerweise rezensieren wir Bücher ja einzeln – hier bei diesen fünf Trendbüchern aber bot es sich an zusammenzufassen…

Fünf Gartenbücher zum Thema pflegeleichte, standortgerechte Gärten – fünf komplett verschiedene Gartenbücher, die letztendlich aber alle eindrucksvolle Gartengestaltung mit möglichst wenig gärtnerischem Einsatz versprechen. Jedes der vorgestellten Bücher nähert sich diesem Ziel des arbeitsextensiven Gartens jedoch aus einem erstaunlich anderen Blickwinkel. Da Kiesgärten und Gärten mit standortgerechter Bepflanzung derzeit schwer im Trend liegen, haben wir diese ähnlichen Thematiken in einem Artikel zusammengefaßt… 

Das sich verändernde Klima mit seinen extremen Wetterbedingungen haben alle der vorgestellten Gartenbücher fest im Blick: GENIESSEN STATT GIESSEN will ‚Trockenheitstolerante Gärten gestalten‘, DIE SCHÖNSTEN KIESGÄRTEN zielt auf ‚Prächtige Gärten mit wenig Aufwand‘ ohne zusätzliches Gießen. BLACKBOX GARDENING gestaltet ‚Gärten mit sich versamenden Pflanzen‘. MEIN GARTEN SUMMT! sucht zwar in erster Linie nach ‚Platz für Bienen, Schmetterlinge und Hummeln‘, setzt sich damit aber für naturbelassene Gartenecken ein. Wesentlich ambitionierter klingt AVANTGARDENING und hält ein ‚Plädoyer für gegenwärtiges Gärtnern‘. Allen gemeinsam ist der Ansatz locker zu lassen, die Natur mehr machen zu lassen. Die Zeiten akkuraten Gärtnerns scheinen passé.

Anzeige

Wegbereiterin dieses heutzutage schwer angesagten Themas war Beth Chatto mit Ihrem 2013 erschienenen Buch DER KIESGARTEN – ein Meilenstein für Liebhaber der mediterraner Trockenheitskünstler und immer noch hoch aktuell. Was als Experiment für einen schwierigen Standort begann, wurde Vorreiter für einen neuen Trend – ‘Die schönsten Kiesgärten‘ von Mascha Schacht und Katharina Adams hat dieses Thema vielfältig und spannungsreich aufgegriffen. Richtig angelegt und gescheit eingewachsen verspricht ein solcher Garten viel Freude bei minimalem Arbeitseinsatz. Selbst begeisterte Gärtnerin und als ‚Rhabarberflittchen‘ mit meinem Gartenblog im Netz unterwegs, bot mir der von der ‚Gesellschaft für  Staudenfreunde‘ herausgegebene, großformatige Bildband oft genug  Inspiration zur Gestaltung meines eigenen Kiesgartens. Auf einer Skala von 1–10 vergebe ich eine glatte 10 und damit volle Punktzahl! Text, Fotos & Infos sowie Aufmachung – alles perfekt.

Zunächst sehr schwer zugänglich war für mich ‚Blackbox Gardening‚, dass ich an dieser Stelle ebenfalls sehr empfehlen möchte. Dass auf den Titel abgestimmte, schwarze Cover verleitete zunächst nicht unbedingt zum Blättern. Ich hatte es wochenlang liegen, bevor ich ihm überhaupt eine Chance gab. Die Fotos, obwohl auch hier zumindest teilweise vom großartigen Gartenfotografen Jürgen Becker fotografiert, zeigen mir zu oft kunterbunte Vielfalt und etwas zu wenig Gartengestaltung. Das ist aber auch in meinen Augen das einzige Manko an diesem großartigen Buch. Die Kunst des Wegnehmens, von den Autoren ausdrücklich propagiert, wurde zumindest in den fotografierten Gärten vielleicht etwas vernächlässigt. Doch das hat jeder Gartenbesitzer ja letztendlich selbst in der Hand und schmälert nicht den Wert dieses Werks. Die Texte habe ich geradezu verschlungen, diese Verständnis vermittelnden Worte, die Gartenmagie mit jeder Zeile verbreiten. Nicht mehr nur Blütenfarbe, Standfestigkeit oder Blühperiode zogen mich nach dieser Lektüre in Bann – die Leichtigkeit der im Wind schwebenden, an filigranen Schirmchen klebenden Spornblumensamen etwa sehe ich seitdem mit anderen Augen. Viel öfter lass ich mich seit diesem Buch vom eigenen Willen der zarten Gestalten überzeugen – denn sie wissen sehr genau was sie tun…

‚Mein Garten summt!‚ startet dagegen mit Vorschußlorbeeren in diese Auflistung. Denn das Insektensterben, welcher leidenschaftliche Gartenbesitzer will dem nicht entgegen wirken. Mit diesem vom Bund für Naturschutz empfohlenen Buch machen Gärtner vieles noch richtiger. Insektenfreundliche Gärten anlegen mit den besten und standortgerechtesten Bienenweide-Pflanzen wird nach der Lektüre des schön bebilderten Buchs zum Kinderspiel. Dass naturbelassene Gärten einen Vergleich mit angelegten Kiesgärten nicht scheuen müssen spricht für das von Simone Kern leidenschaftlich vertretene Thema, zu dem auch Insektenhotels und andere Unterbringungsmöglichkeiten zählen. 20 Seiten Portraits über Insekten und ihre Lieblings-Pflanzen bilden den informativen Abschluß eines inspirierenden Buchs.

‚Genießen statt Gießen‘ – ein besseres Erscheinungsjahr als den Supersommer 2018 hätte sich der Ulmer Verlag nicht wünschen können für dieses Gartenbuch, dass in erster Linie Genießer und liegestuhlhungrige Gärtner im Visier hat: Wie sich Blütenpracht fast ohne Gießen erzielen lässt, wie sich ‚trockenheitstolerante Gärten gestalten lassen’… Der wunderschön gestaltete, mit überzeugendem, weich poliertem Naturkarton versehene Umschlag punktet nicht nur haptisch, sondern auch durch seine aussergewöhnliche Schraffur-Typografie. Das hat etwas von ‚Garden Journaling‘ und macht einfach Lust. Das dazu im krassen Kontrast stehende, glatte Bilderdruckpapier ist gut für die Foto-Druckqualität, aber nach dem fulminanten Titel-Entreée doch etwas enttäuschend für die Haptik. ‚Die Theorie‘, ‚Die Praxis‘ und ‚Das Ergebnis‘ – um den Aufbau des Buchs kurz zu skizzieren. Abgerundet wird durch Pflanzenportraits und Serviceseiten. Annette Lepple konnte mich mit dieser Zusammenstellung insgesamt nicht komplett überzeugen. Da wären zum einen die optisch lieblos gezeichneten Pflanzpläne, die sich nicht auf begleitende, abfotografierte Beete beziehen, sondern komplett fiktiv sind. Das mag für Profi-Gärtner nachvollziehbar sein, für normate Gartenbesitzer, die dieses Buch durch die Thematik bedingt wohl in erster Linie ansprechen möchte, sind sie das nicht.

Einige der Fotos sind wirklich herausragend, viele dagegen zu belanglos für ein Buch. Irritierend fand ich den unsensiblen Anschnitt vieler kleiner Pflanzenfotos, die einer sinnlosen grafischen Gestaltung regelrecht geopfert wurden: die Fruchtstände einer Felsenbirne heranzuzoomen ist in Ordnung, vom majestätischen Wuchs des Riesen-Federgras nur einen engen Ausschnitt zu zeigen, bringt einfach keinen Mehrwert. Ähnlich schwer nachzuvollziehen ist die unscharfe, viel zu pinkfarbene Ablichtung der Fetthenne neben Pflanzplan 5. Ebenso seltsam wirkt das Köpfen einer kegelförmigen Eibe neben Pflanzplan 1, um nur zwei dieser Schwachstellen konkret zu benennen. Wer Interesse für die angesprochene Thematik mitbringt, der kann aber sicherlich, wie ich auch, Information herausziehen und der wirklich interessante, grüne Kiesgarten der Autorin ist absolut einen Blick wert – leider wird dieser nur mit einem kleinen Foto bedacht. Wer dagegen auf die —> Website von Annette Lepple klickt, der findet athmosphärische Gartenareale vor, die das Auge strahlen lassen. Schade, dass nicht mehr von ihnen Einlass in dieses aktuelle Buch von ihr gefunden haben…

 ccccccccc

 

__________________________________________________________________

Anzeige

MEIN GARTEN SUMMT!
 Simone Kern, Format H 24cm x B 17cm/Softcover, 126 Seiten…

Mein Garten summt! was auf den ersten Blick wirkt wie eine Staudenrabatte im englischen Stil ist Naturgarten pur. Ein Kiesweg mäandert durch die Blumenarabatten…
Viele Wildpflanzen bevorzugen magere, trockene Standorte – perfekter Bewuchs für Kiesgärten. Foto saus ‚Mein Garten summt!‘
Um keinen falschen Eindruck zu erwcken: ‚Mein Garten summt!‘ ist eher ein infomatives Buch mit Seiten wie diesen statt eines Bildbandes
Hier gehts zu den Insektenhotels und Nisthilfen für Insekten von ‚Mein Garten summt‘

BLACKBOX GARDENING
Jonas Reif, Christian Kress, Jürgen Becker, Format H 24,5 cm x B 24,5 cm/Softcover, 186 Seiten…

‚Waltham Place – Natürlichkeit formal gerahmt‘, ein Kapitel aus Blackbox Gardening
Nicht für die Ewigkeit – nach mehreren harten Wintern muss hier wieder korrigierend eingegriffen werden oder man lässt Luft für neue, zufällige Arrangements – das Prinzio des Blackbox Gardenings…
Königskerzen, rote Spornblume, geflecktes Habichtskraut und Gräser gehören hier zu den dominierenden Pflanzen.
Auch wenn auf das Prinzip Selbstaussaat gesetzt wird lassen sich optisch ruhige Farbzusammenstellungen erzielen

 

DIE SCHÖNSTEN KIESGÄRTEN
MASCHA SCHACHT, KATharina Adams, Format H 28,5 cm x B 25,5 cm/HC, 160 Seiten…

Es gibt nicht den einen Kiesgarten – Kiesgärten können genauso vielfältig angelegt sein wie herkömmliche Staudengärten
Staudenbeete in einen Kiesgarten integriert – hier geben Gräser den Ton an…
Der erste Frost und Raureif verwandeln einen Kiesgarten in eine Zauberlandschaft
Hier die mediterrane Variante eines Kiesgartens…

 

GENIESSEN STATT GIESSEN
Annette Lepple, Format H 24,5cm x B 24cm/Softcover, 144 Seiten…

Schade!, genau diesen grünen Kiesgarten der Autorin Annette Lepple hätte ich gerne genauer angeschaut… 
Doppelseite mit Pflanzplan – das Layout mutet, dem trendy Thema zum Trotz, an wie vor 40 oder 50 Jahren…
Die Pflanzenportraits auf 19 Doppelseiten…
Kiesgarten von Cleve West nach traditioneller Senkgarten-Vorlage – Junkerlilien und Gräser dominieren das Gartenbild

 

AVANT GARDENING
Torsten Matschiess, Format H 24,5cm x B 24cm/Softcover, 192 Seiten…

 


Gartenbuch-Tipps |
Susanne Perk-Kuhlmann

Mein ganz persönlicher Tipp! Die nachfolgende Reihenfolge ist nicht zufällig getroffen ; ), eine Kaufempfehlung spreche ich aber für alle fünf aus! Das beste dieser Bücher ist eindeutig Blackbox Gardening – es bringt einen ganz neuen Ansatz in die Riege der Gartenbücher und ist das informativste dieser kleinen Reihe. Als Neueinstieg aber vielleicht schon etwas sehr speziell. Die schönsten Kiesgärten ist ein prachtvoller Bildband, der sich als Geschenk perfekt macht. Infos kommen nicht zu kurz, es überwiegt der optische Part. Dicht gefolgt werden meine beiden Favoriten von Mein Garten summt!, dessen Gärten erstaunlicherweise den beiden vorherigen Büchern sehr ähneln, obwohl Pflanzen nach komplett anderen Kriterien ausgewählt wurde. Avant Gardening liegt, wegen des insgesamt stimmigeren Gesamtkonzepts ohne große Schwächen, auf Platz vier, dicht gefolgt von Genießen statt Gießen.

Highlights ! BUCHTIPPS

Torten deluxe

Himmlische Schichttorten für jede Gelegenheit. Zusammen mit den Fotos aus diesem grandiosen Buch ist damit eigentlich schon alles gesagt. Mein… Weiterlesen
NACH OBEN