Nomad – Bringing your travels home…

in BUCHTIPPS / Buchtipps Interior • modern / Fine Crafts / Interior & Licht
Sibella Court, Murdoch Books, 256 Seiten, Format 22 cm x 26,5 cm/HC

Zweihundertfünfzig Seiten prall gefüllte Herrlichkeit. Sinnliches, haptisches und visuelles Vergnügen auf einen Schlag. Die Texte getippt auf einer alten Remington. Das starke Naturpapier partienweise aufgelockert durch hauchdünnes, knisterndes, wie Packpapier bedrucktes und bestempeltes Butterbrotpapier. Erinnerungen und Anleitungen einer Globetrotterin und Reise-Nomadin, die gerne teilhaben lässt an ihrer Freude an fernen Orten und ihre persönlichen Reise-Erinnerungs-Rezepte gleich auf der ersten Seite verrät …

Dazu ganz poetisch die Namen der italienischen Winde: Scirocco, Maestrale, Libeccio, Bora…
Assemblage aus Fundstücken im typischen Sibilla Court-Stil

Gleich die erste Anleitung bezieht sich auf das Sammeln von Reise-Inspirationen, von Fotos und anderen Erinnerungsstücken und wie diese zu einem einzigartigen Reise-Tagebuch gefügt werden können. Ideen der Autorin auszuleihen ist dabei ausdrücklich erwünscht. Einblicke in die gesammelte Leidenschaft einer Globetrotterin und Schatzsucherin – wir folgen Sibella Court auf ihren Routen durch Japan, Italien, Indien, Syrien und Mexico zu den Spuren ihrer Lieblingshotels und Shops.

Farbpaletten als Stimmungsträger – ein Markenzeichen Courts

Wer typische Urlaubsfotos eines versierten Reisenden erwartet wird enttäuscht sein. Postkartenmotive finden sich höchstens vereinzelt und ungewöhnlich platziert, Landschaften interessieren Court nur sekundär. Sibella führt, visuell betrachtet, akribisch Buch während ihrer Reisen: sammelt papierne Erinnerungsschätze, klebt ein, steckt an Pinnwände, beschriftet Etiketten und fotografiert diese auf ein Foto gelegten Assemblagen noch einmal ab. Collagen on location oder eben ‚bringing your travels home’…

Den Farben einer italienischen Küstenstadt nähert sich die Vielreisende durch Auszüge einer aufgetackerten Farbpalette und fixiert darüber die Stimmung von türkusfarbenem Wasser, schillernder Meerjungfrau und Unterwasserwelt. Handgeschöpftes Papier dient als Unterlage für ein Stillife mit Fundstücken vom Strand. Fotos gesammelter Blüten halten das Lebensgefühl mexikanischer Städte und Eindrücke wach.

Erinnerungsfoto an Mexiko

Objets trouvées meisterlich verarbeitet zu einem einzigartigen Kunstwerk als persönliche Erinnerung an das Lebensgefühl und den Alltag ferner Orte. Auch wenn die Reisende, man muss es fairerweise doch einfliessen lassen, nicht nur privat, sondern auch beruflich als Designerin, Stylistin und Shop-Inhaberin unterwegs ist. Dies gewährt ihr ganz andere Einblicke als Normalreisenden. So verwundert es auch nicht wenn ihre Reise-Anmerkungen gelegentlich abgleiten in Interior-Tipps. Die lassen sich jedoch wunderbar ignorieren und die schönen Bilder sprechen für sich.

Altes Werkzeug als Objets trouvées im Fokus der Kamera

Für wen… Für Interior-Bohemians, die einen roughen Mix zwischen antik und neu pflegen. Für Reisende, die den Spuren dieser begnadeten Stylistin folgen und ihre handfesten Tipps zu Hotels, Reiseliteratur und Shops zu schätzen wissen. Für alle, die nach kreativer Anleitungen für ein eigenes Reise-Tage-Memory-Book suchen. Natürlich auch für diejenigen, die schon den Buch-Vorgänger Wohnen etc. für sich entdeckt haben und nicht genug von den Reiseeindrücken der ‚Treasurehunterin‘ bekommen können. Und für Sydney-Reisende die den Style Sibella Courts dort in Natura erleben und ihren Laden The Society Inc. aufsuchen möchten.

| spk, 089Verlag  

Highlights  BUCHTIPPS

Rock the shack • Die Gestalten

Kleine Fluchten inmitten von Natur. Bezaubernde Refugien – moderne Hütten, Baum- oder Bootshäuser, Aussichtstürme, Saunahütten, Garten-Follies oder Windschutz, —> ‚Rock… Weiterlesen
NACH OBEN