Nobler Glanz und klassische Schönheit

in BUCHTIPPS / Buchtipps Vintage & Antikes
Michele Lalande, Knesebeck Verlag, 272 Seiten, Format 29cm x 26cm /HC

Modern wohnen im Stil des 18. Jahrhunderts. Michele Lalande und Gilles Trillard stellen 30 Häuser vor, die, obwohl eingerichtet mit Möbeln und Objekten vorzugsweise des 18. Jahrhunderts, der Geist der Gegenwart umweht. Wohnungen, angesiedelt zwischen Poesie und Tradition, kunstvolle Inszenierungen, alte Landsitze in neuem Format – buchstäblich zum Niederknien!

Wiederentdeckte Familien-Geschichte
Das 18. Jahrhundert in Schwarz und Weiß

Die Bandbreite ist groß und reicht über die wiederentdeckte Geschichte eines normannischen Schlosses bis zur ganz in weiß gehaltenen Stockholmer Stadtresidenz. Zeigt eine Sammlung antiker Gips-Ziermotive eingefasst in Plexiglas genauso wie den zur Bibliothek umfunktionierten Apothekerschrank mit Patina. Allen gemeinsam ist die moderne Interpretation einer vergangenen Epoche.

Auf allzu viel Text wurde verzichtet. Das Layout ist klar und übersichtlich, die oft großformatigen Fotos überzeugen. Die pointierten Beschreibungen geben die Geschichte der Anwesen und seiner Bewohner spannend lesbar wieder. Viel Sorgfalt wurde auf die informativen Bildunterzeilen gelegt. Ein bei Erscheinen im Jahr 2006 wegweisendes Kompendium modern-antiken Interieurs, damals die Bibel der Kunst- und Antiquitätenhändler. Nobler Glanz und klassische Schlichtheit – so lässt sich auch heute noch eine jüngere Generation von den Reizen vergangener Wohnkulturen überzeugen…

Inszenierung der Vergangenheit – Fotos von Gilles Trillard
Das 18. Jahrhundert neu interpretiert
Die Kunst der Inszenierung

 

Highlights ! BUCHTIPPS

Torten deluxe

Himmlische Schichttorten für jede Gelegenheit. Zusammen mit den Fotos aus diesem grandiosen Buch ist damit eigentlich schon alles gesagt. Mein… Weiterlesen
NACH OBEN