Le Charme Italien*

in BUCHTIPPS / Antikes / Bücher / Buchtipps Vintage & Antikes / Interior & Licht
Jane Gordon Clark, Verlag Arts D’interieurs, 144 Seiten, Format 25,5 cm x 25,5 cm /HC

Bilderbuch aus einer Zeit, als Verwittertes noch nicht als ‚Shabby Chic’ bezeichnet wurde, sondern unter ‚Stil’ fiel und von Tradition und Klasse erzählte. Aus einem Land, in dem antike Palazzos und Landsitze noch heute von Privatpersonen bewohnt werden und sich ihre Geschichte bewahrt haben. Die französische Ausgabe weiß vom Charme Italiens zu schwärmen, die deutsche Ausgabe vom ‚Italienischen Landhausstil’ und in englischsprachigen Versionen wird der ‚Italien Style’ beschworen. Der Inhalt jedoch ist stets gleich und wunderbar.

Obwohl mit seinen über zehn Jahren bereits etwas in die Jahre gekommen, haben Aussage und Fotos nicht an Faszination verloren. Der zurückhaltenden typografischen Aufmachung sei in diesem Zusammenhang Dank ausgesprochen. So ergibt sich ein zeitloser Bericht über die Landsitze italienischer Aristokraten, die in den heißen Sommermonaten aus der Stadt flüchteten und bei aller Einfachheit des Landlebens nichts an Pracht einbüßen wollten – die einen mehr, die anderen weniger.

Gezeigt werden überwiegend morbide Prachtvillen mit unprätentiös-ländlichem Mobiliar und beeindruckend schlichten Accessoires. Das Hauptaugenmerk von Clark und Upton liegt dabei eindeutig auf der Wandgestaltung dieser Wohnsitze: den Fresken, Trompe l’oeils, prachtvollen Stuckarbeiten und antiken Tapeten, sowie deren Gegenspieler, die dazugehörigen Türen, Tür- und Fenstereinfassungen, alte Steinmauern und Fußböden. Zu entdecken sind herrliche Fresken, deren ursprünglicher Zustand noch zu erahnen, die aber nicht perfekt auf neu restauriert wurden. So sind Putzarbeiten nachträglicher Wandarbeiten mancherorten deutlich sichtbar zu sehen, Verwitterungsspuren wurden nicht sofort getilgt. Voila, le Charme Italien!

Simon Upton ist es mit seinen Fotografien gelungen die Quintessenz dieser Räume festzuhalten – Räume, die soviel imposanter sind als die beweglichen Schmuckstücke, die in ihnen stehen. Ein Buch ganz eindeutig für bekennende Fetischisten abgelebter Wandanstriche, die Sujets ihrer Begierde gerne in Begleitung von Supraporten über reich verzierten Türen, antiker Tapisserien und venezianischer Spiegel sehen.

| spk, 089VERLAG 

Kleiner Tipp…   * Da Sprachkenntnisse bei diesem fotolastigen Buch nicht unbedingt nötig sind, kann sich der Blick über die Landesgrenzen hinweg als klug erweisen. Bei Redaktionsschluss lag der Amazon-Antiquariats-Preis der französischen Ausgabe weit unter denen der beiden anderen Ausgaben. ‚Italien Style’ von Adams Media Corporation oder Frances Lincoln Publishers (läuft teilweise unter dem Titel ‚La Dolce Vita’), ‚Italienischer Landhausstil’ aus dem Christian Verlag.

Highlights ! BUCHTIPPS

Torten deluxe

Himmlische Schichttorten für jede Gelegenheit. Zusammen mit den Fotos aus diesem grandiosen Buch ist damit eigentlich schon alles gesagt. Mein… Weiterlesen
NACH OBEN